Hanna Lömker-Rühmann

  • Hanna Lömker-Rühmann: Blaue Glaskugel und Seil, 1989/90, Acryl auf Leinwand, 110 x 80 cm
  • Hanna Lömker-Rühmann, Kleines Licht Objekt gelb, 2013, Passepartoutkaton Farbe, Hohe 17 cm
  • Hanna Lömker-Rühmann, o.T. 2007, Acryl auf Leinwand, Wollstoff mit mittig vertikal genahten Biesen, 150 x 120 cm

In Bielefeld geboren

Studium der Bildhauerei an der Werkkunstschule in Biedenkopf/Lahn bei Paul Wedepohl und an der Hochschule für Bild. Künste in Frankfurt/Main (Städelschule) bei Michael Croissant kurzes Studium der Malerei an der Werkkunstschule in Wuppertal bei Ernst Oberhoff

 

Nach anfänglicher jahrelanger intensiver Auseinandersetzung mit (sur-) realistischer Malerei wollte ich diese Phase abschließen. Wieder Hinwendung zur Bildhauerei. Es entstanden zahlreiche säulenartige Objekte, Wandarbeiten und raumgreifende Objekte (Material vorwiegend aus Pappe und Papiermaché) und kleinere Arbeiten aus Papier und Karton, zuletzt Wandarbeiten und Objekte, bei denen ich  den Widerschein farbig hinterlegter Flächen auf darunter gelegtes weißes Papier untersuche. Parallel dazu entstand und entsteht ungegenständliche Malerei auf Leinwand.