Ilka Rautenstrauch

  • 1000x1000 0005 P1030311
  • 1000x1000 0006 P1020661
  • 1000x1000 0007 P1020244

Ilka Rautenstrauch (geb. 1985), Studium Innenarchitektur und Kunstpädagogik, lebt und arbeitet in Bremen.

 

„So glatt die Haut, so zart die Körper: beinahe anfassen möchte man die Figuren der Bremer Künstlerin Ilka Rautenstrauch - und zögert doch. Verletzlichkeit liegt in den Zügen ihrer bildhauerischen Geschöpfe, die manche Gewissheit des Betrachters erschüttern. Jünglinge mit fein ausgearbeiteten knabenhaften Körpern sind es meist, die doch seltsam alters- und geschlechtslos wirken: Kaum Haare auf den kraftvoll geschwungenen Köpfen mit den großen Ohren, die Gesichtszüge vereinen männliche und weibliche Anteile mit einer dritten, ungewissen Komponente, die über die Gattung Mensch hinausweist: Wesen aus einer Zwischenwelt.

Ist das Holz? Diese Frage stellt mancher Betrachter angesichts der so durchscheinend-zart und schmiegsam wirkenden „Haut“ der Figuren, die Assoziationen zu Wachs oder Kunststoff zulässt. Tatsächlich arbeitet Ilka Rautenstrauch aktuell bevorzugt mit hellem Pappelholz und interessiert sich dabei stark für dessen Verfremdung und Transformation zu einer neuen materiellen Erscheinungsform. Halt und Straffheit, abstrahierte Härte im Weichen findet sich überall in ihren Skulpturen.“

Text: Annette Moll, freie Journalistin, Berlin

 

www.ilka-rautenstrauch.de