Isolde Loock - "Who is Henry" - Buchprojekt

Isolde Loock hatte sieben Künstler*innen eingeladen, in der Wohnung ihres verstorbenen Freundes in Berlin jeweils eine Zeitlang zu leben und anhand seiner im Originalzustand hinterlassenen Dinge ein »Porträt« von ihm zu entwickeln. Achim Bertenburg, Claudia Christoffel, Craig Havens, Isolde Loock, M. O. Rüdiger, Sandy Volz, Doris Weinberger und Sabine Wewer haben sich in der Wohnung auf Spurensuche begeben und sich dabei mit dem ehemaligen Bewohner Henry Lampe auseinandergesetzt. In dem 2-bändigen Künstlerbuch mit den Titeln HENRY und LAMPE wurde ihre künstlerische Auseinandersetzung zur Geschichte seines imaginären Lebens.

 

Im zweiten Band veröffentlicht Isolde Loock unter dem Titel LAMPE das Inventar seines Nachlasses anhand von 72 Fotografien, denen sie ebenso viele Texte gegenüberstellt, die eine Montage aus gefundenen Notizen, Briefen und Tagebüchern sind. Ihr imaginiertes -Porträt eines Freundes- bezeichnet sie als „His True Story“, wohingegen die sieben Künstler*innen im Buch HENRY -Porträt eines Unbekannten- einem fremden Individuum voyeuristisch nachspüren und auf der Basis seines persönlichen Umfeldes und seiner Hinterlassenschaften seine Geschichte (neu) schreiben.

 

Isolde Loock HENRY und LAMPE, 2020, Verlag für moderne Kunst, Wien, 2 Bände, jeweils ca. 163 Seiten, mit farbigen Abbildungen und Seiten. Hrsg. von Anne Thurmann-Jajes, Zentrum für Künstlerpublikationen, Weserburg Museum für moderne Kunst. Die Buchpräsentation fand am 23.9.2020 im Weserburg Museum statt.

 

  • Loock Who Is Henry 1
  • Loock Who Is Henry 2
  • Loock Who Is Henry 3